IFA 2018 Nachtrag - Neues von Nuki, Devolo und JBL

8-Sep-2018

Die IFA 2018 ist vorbei. Heute gibt es daher noch einen kleinen Nachtrag mit interessanten Produkten von Nuki, Devolo und JBL.

 

Die IFA 2018 in Berlin ist seit ein paar Tagen vorbei. Wieder einmal gab es das ein oder andere interessante Produkt zu sehen, u.a. habe ich euch ja über die neuen HomeKit-Geräte von Lenovo oder Eve Systems informiert. Wer noch einmal die Artikel zur IFA 2018 nachlesen möchte, findet hier eine Übersicht. Heute möchte ich euch noch über weitere neue Produkte informieren, die bisher nicht erwähnt wurden. Mit dabei sind Produkte von Nuki, Devolo und JBL.

 

Nuki Keypad

Der ein oder andere Smart Home Nutzer wird bestimmt das Türschloss Smart Lock von Nuki (Amazon-Link) im Einsatz haben. Auch wenn dieses im Gegensatz zum Danalock V3, welches ich hier getestet habe, kein HomeKit unterstützt, ist es derzeit eine der wenigen Alternativen. Mit dem im November erscheinenden Nuki Keypad, welches außen an der Tür angebracht und drahtlos mit dem Smart Lock verbunden wird, könnt ihr demnächst Freunde oder Nachbarn (z.B während eines Urlaubs oder für eine Party) per Zugangscode die Tür öffnen lassen. Preislich wird es bei 79 EUR liegen. Vorbestellungen sind ab dem 10. September über den Nuki Online-Shop möglich. 

 

Devolo Home Control Rolladensteuerung

Das Devolo Home Control System, welches eine Alternative zur HomeKit-Steuerung darstellt, habe ich bereits für euch getestet (Hier findet ihr Teil 1 und Teil 2 des Testberichts). Auf der IFA hat Devolo passend dazu ein neues Unterputz-Modul zur Rolladensteuerung vorgestellt. Dieses ist ab dem 13. September 2018 erhältlich für 74,90 EUR (Amazon-Link) erhältlich.

 

 

JBL Charge 4

Der zu Harman gehörende Hersteller JBL hat mit dem JBL Charge 4 eine neue Version seines beliebten Bluetooth-Lautsprechers gezeigt. Dieser verfügt über einen integrierten Akku, der für eine Musikwiedergabe von bis zu 20 Stunden ausreichen soll. Daneben kann der Akku auch zum Aufladen des iPhones verwendet werden. Der JBL Charge 4 verfügt nämlich über einen normalen USB-Anschluss, an den ihr euer Ladekabel anschließen könnt. Erhältlich ist er ab Oktober zu einem Preis von 179 EUR. Der JBL Charge 3 liegt aktuell je nach Farbe bei circa 130 EUR (Amazon-Link)

 

JBL PartyBox 200 & PartyBox 300

Ihr braucht ein wenig kraftvolleren Sound als den eines Bluetooth-Lautsprechers? Dann ist die ebenfalls ob Oktober erhältliche PartyBox 200 bzw. 300 vielleicht das richtige für euch. Die mit einem Mikro-/Gitarren-Anschluss ausgestattete Box eignet sich vorrangig für Musiker, kann aber auch Musik per Bluetooth oder über einen USB.Stick wiedergeben. Dank der einstellbaren Lichteffekte ist die 379 EUR (PartyBox 200) bzw. 449 EUR (PartyBox 300) teure Box ein Highlight auf jeder Party.

 

JBL Link

Für das JBL Link-System, welches eine Reihe verschiedener Lautsprecher umfasst, gibt es mit der Link Bar und dem Link View zwei neue und interessante Geräte. Bei ersterer handelt es sich um eine Soundbar mit Google Assistent und integriertem Android TV, die ab 2019 für 399 EUR erhältlich sein wird. Der Link View ist ein smarter Lautsprecher mit dem Google Assistent. Er ist vergleichbar mit dem Echo Show von Amazon. Ein preis wurde noch nicht genannt. AirPlay2 wird bisher nicht unterstützt.

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

HomeKits.de - Dein Blog rund um Smart Home mit Alexa Steuerung

und smarte Zubehörprodukte.

Heysz-DE Logo (freigestellt).png
  • Facebook
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Twitter
RSS Feed

Copyright © 2019 by homekits.de